Ob jung, ob alt - bei uns sind Sie zu Hause!

Unternehmen

Die Gründung

Die Grimmaer Wohnungs- und Baugesellschaft mbH (GWB mbH) wurde am 01.07.1993 gegründet. Sie ging, wie vergleichbare Gesellschaften in anderen Kommunen auch, aus dem vormaligen Eigenbetrieb der Stadt Grimma hervor. Dieser wiederum wurde zur Wende aus dem ehemaligen VEB Gebäudewirtschaft gegründet. Demzufolge ist als 100%iger Gesellschafter die Stadt Grimma in das Handelsregister eingetragen. Die GWB mbH ist im Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V. mit Sitz in Dresden organisiert. Dem Verband gehören derzeit ca.130 Unternehmen aus dem Freistaat Sachsen an, die insgesamt 335.000 Wohnungen bewirtschaften. Das entspricht etwa 13 % aller Wohnungen in Sachsen.

Unternehmen

Das Unternehmen wird durch die Geschäftsführerin Frau Hentschel geführt, welche gemeinsam mit den Teams der Wohnungsverwaltung und Finanzbuchhaltung sowie dem technischen Bereich die unternehmerischen Ziele strategisch umsetzt. Wir sind uns der sozialen Verantwortung und Verpflichtung gegenüber unseren Mietern bewusst und gern bereit, unterstützend bei der Suche nach Wohnraum mitzuwirken. Die GWB mbH verwaltet derzeit ca. 1630 eigene Wohneinheiten mit einer Fläche von ca. 90.250 m² sowie 17 eigene Gewerbeeinheiten mit einer Fläche von 1.415 m², welche sich in den Wohngebieten Grimma Süd, Grimma West, Grimma Nord (Bergstr.), der Altstadt sowie in den eingemeindeten Gebieten Thümmlitzwalde, Großbothen, Mutzschen und Nerchau befinden. Vorteil unserer verschiedenen Wohnlagen ist ein breitgefächertes Wohnspektrum, vom Neubau bis zum Altbau stellen wir sanierten Wohnraum auch teilweise mit Fahrstuhl zur Verfügung. Des Weiteren stehen Stellplätze, Garagen und Gärten zur Verfügung. Wir bieten bezahlbaren Wohnraum und sind dennoch um die fortführende Sanierung unserer Objekte bemüht, um die Lebensqualität beständig zu verbessern.

Sanierung/Baumaßnahmen

In den vergangenen Jahren lag der Schwerpunkt der Sanierungen in den Wohngebieten Süd und West. Neben der Schaffung von altersgerechtem, barrierefreien bzw. -armen Wohnraum, durch den Ein- und Anbau von Fahrstühlen, wurden Sanierungen im Rahmen des Mehrgenerationswohnens und der Energieeinsparverordnung durchgeführt.

Derzeit finden umfangreiche Sanierungsarbeiten im größten Wohnobjekt unseres Bestandes „Bonhoefferstraße 6-14“ statt, im Zuge dessen alle Wohnungen mit einem Balkon ausgestattet werden und an die Farbgestaltung an der Fassade abgeschlossen wird. Natürlich erfolgt auch eine Instandsetzung der bestehenden Balkone und die Anpassung dieser an die neue Farbgestaltung. Um die Nebenkosten unserer Mieter so gering wie möglich zu halten, modernisieren wir das Heizsystems von dem vorhandenen Einrohrheizsystems auf das energieeffiziente Zweirohrheizsystem. Die unbewohnten Bereiche werden parallel dazu grundlegend modernisiert, vor allem die Bäder werden zu modernen Dusch- oder Wannenbädern umgebaut. Nach Beendigung der Maßnahme im Frühjahr 2020 wird allen Bewohnern im Außenbereich darüber hinaus ein modernes Fahrradparksystem zur Verfügung stehen.

Das leidliche Thema der Parkflächen hat sich am Standort des Mehrgenerationshauses „Stecknadelallee 13“ nochmals verschärft. Der Brandschutz erfordert im Außenbereich die Sicherstellung einer Umfahrung sowie, der Charakteristik eines Hochhauses geschuldet, Stellflächen zum Anleitern der Feuerwehrtechnik. Dies führte zu einer weiteren Reduzierung der vorhandenen Stellflächen, sehr zum Missfallen unserer Mieter und der Pflegekräfte. Unter Berücksichtigung des umfangeichenen Baumbestands im kleinen Park vor dem Gebäude, errichten wir insgesamt 15 neue Parkplätze, davon 6 Kurzzeitparkplätze in den Eingangszonen.

Natürlich werden auch in den nächsten Jahren die Wohngebiete weiter aufgewertet. Die Planung für weitere Modernisierungen in den Folgejahren werden derzeit erstellt, gern informieren wir hierzu zu gegebener Zeit.

 

Nun ist es endlich soweit, die Bagger beginnen mit den Erschließungsarbeiten im Wohngebiet „ Am Rappenberg“.

Das Grundstück wurde im Juli 2018 an die Grimmaer Wohnungs- und Baugesellschaft mbH übertragen. Nun galt es, im Übrigen erstmals für unsere Gesellschaft, ein Grundstück zu entwickeln, zu beplanen und zu erschließen. Sicher wurden in vergangenen 25 Jahren seit Bestehen der Gesellschaft unzählige kleine und große Bauvorhaben geplant und viele Millionen Euro investiert, aber noch nie ein Baufeld inclusive einem Bebauungsplan entwickelt.

Letztendlich hat uns das große Interesse nach Bauland in Grimma vorangetrieben, um dieser Nachfrage zumindest mit einem ersten Baufeld schnell gerecht zu werden.

Stadtumbau Ost

Der Stadtumbau Ost bietet die Chance, Wohngebiete aufzuwerten, attraktive Infrastrukturen zu entwickeln und letztendlich dem Wohnungsleerstand aktiv entgegenzuwirken, so dass keine „Geisterblöcke“ unsere Wohngebiete entleben. Auch die GWB mbH hat diesen Prozess in den vergangenen Jahren im Wohngebiet Süd durch den Rückbau von Wohnblöcken begleitet. Aber auch Projekte zur Aufwertung sind im Rahmen dieses Programms in das Wohngebiet durch den Ausbau der Promenade, beginnend an den Blöcken Stecknadelallee fortführend bis zur Königsnase, geflossen.

Dienstleistungsspektrum

Am wohnungswirtschaftlichen Markt orientiert und fundiertes Wissen sowie die über 20-jährigen Erfahrungen gewähren eine kompetente Dienstleistung in folgenden Segmenten:
• Immobilienverwaltung von Wohneigentum, Mietwohnungen oder Miethäusern
• Wohnungsverwaltung

Derzeit werden Verwaltungsverträge für Eigentümer am „Wespengrund“, an Einzelobjekten in der Innenstadt sowie in allen eingemeindeten Orten der Großen Kreisstadt Grimma realisiert.

Werbung

Die Grimmaer Wohnungs- und Baugesellschaft mbH bietet unter dem Slogan „Ob jung, ob alt – bei uns sind Sie zu Hause“ Wohnraum für Jedermann, auch der Erwerb von Wohnraum ist möglich. Verschiedenartigste Aktionen und Wohnungsangebote werden auf den nachfolgenden Seiten unseren Wohnungsbestand offerieren.

Gesellschafter
Verband